März 23

Linafleers Zeichenferien Woche 1

Was ist das?

Das ganze ist eine Challenge der Zeichnerin und YouTuberin LinaFleer.
Dabei veröffentlicht sie die Prompts auf Instagram

Tag 2: Magisch aber unfähig.
Der Magierschüler kann seine eigenen Notizen nicht mehr lesen. Also verzaubert er eine Feder, welche an seiner Stelle mitschreiben sollen. Doch sie schreibt leider mit seiner Handschrift.

Tag 3: Lieblingscharakter als Tier
Heiji Hattori treudoof und voller Energie. Ein Hund passt meiner Ansicht nach sehr gut zu ihm.

Tag 4: Übergroßer Mantel
Zwei Charaktere aus unserem Buch.
„Hast du meinen Mantel gesehen?“
„Nö, Thihihihihi“
Dann wird der Gute, das ganze wohl nicht mehr wieder finden.

Tag 5: Bastelheld

In meinem Fall eher ein Bastelantagonist. Der Origami-Killer aus Heavy Rain. Die Steuerung war an manchen Stellen echt nicht gut, aber die Story und die Idee eines interaktiven Filmes hab ich sehr geliebt.
Wäre schön, wenn zukünftige Spieler, weniger Logiklöcher haben.

Tag 6: altes Foto

Ich habe ein Foto abgezeichnet, welches schon seit Jahren bei mir im Zimmer hängt. Mein erstes Kaninchen. Das Foto entstand als wir bei meiner Tante waren. Den Streuner der ab und an zu uns kam und den wir gefüttert hatten, hatte er gnadenlos aus dem Haus getreten und verjagt. Aber bei meiner Tante hat er sich so gut mit der Katze verstanden, das sie gemeinsam in ihrem Körbchen lagen, das Katzenklo benutzten und ich vermute, das er auch ihr Trockenfutter mitgefressen hat.
Besonders Mühe habe ich mir mit dem „Wo hört das Kaninchen auf und wo fängt die Katze an“ mit auf das Foto zu bannen.

Tag 7: geflügelter Helfer
Die Woche über habe ich lange überlegt wie ich das Thema umsetzen könnte. Dann hatte ich recht schnell einen Gedanken und dann ging es auch schon los.
Die Szene ist aus einem Das Schwarze Auge – Abenteuer.
Unsere Gruppe hatte einen schwer verletzten Hippogriff gefunden. Da sie sich mit magischen Wesen nicht auskennt und sein Leben nicht riskieren wollte hatte sie sofort ihren mächtigsten Heiltrank gezückt und ihm eingeflößt und so gerettet.

Seit dem ist er ein besonderer Freund der Hexe und somit ein geflügelter Helfer. 🙂

Oktober 11

Tag 11 – Schnee

Hier seht ihr meinen zweiten DSA – Charakter. Meine Hexe Sefira. Eine Szene aus der ersten Spielsitzung mit ihr. Es war sogar die erste Szene. Sie hatte sich mir eingebrannt.

Sefira wuchs in den Tulamidenlanden auf und somit in einem warmen Land. Sie sieht auf diesem Bild das erste mal Schnee und weil er in ihrer Hand sofort geschmolzen war hatte sie ein Tiegelchen heraus geholt um ihn auffangen und betrachten zu können.

Oktober 6

Das Pen and Paper und Ich

In nächster Zeit will ich euch verschiedene Hobbys vorstellen, welche ich lieben gelernt habe.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr wie lange ich schon Pen und Paper Spiele aber es müssten inzwischen über 10 Jahre sein.

Angefangen hatte es damit, dass meine Mutter oder mein Bruder (Da sind sich die beiden nicht ganz einig, ich kann mich nicht mehr dran erinnern) mal in Frühen Jahren eine Box „Das schwarze Auge“ gekauft haben. Damals war nur ein Würfel ein Heft zum Charaktererstellen und Charakter Block dabei sowie ein Soloabenteuer. Damit hatten wir versucht zu spielen was in einem ziemlichen Chaos änderte, weil wir versucht hatten es zu mehreren zu spielen und durch die einfache Frage bist du Mann oder Frau die Gruppe getrennt wurde. Schließlich gaben wir es auf und die Box verstaubte in einer Ecke bis ich sie jahrelang nicht wiedersah.

 

Dann ging unser Treffen los und wir lernten jemanden kennen, der selbst eine Gruppe leitete. Wir durften vorbeikommen und mal einen Abend zusehen. Bei der nächsten Runde die sie mit neuen Charakteren starteten durften wir sogar mitspielen.

Die Gruppe war allerdings sehr groß und unübersichtlich. Da mein Bruder anfing Schicht zu arbeiten und deswegen Freitagabend immer wieder die Hälfte verpasste hörten wir auf dort zu spielen.

Doch gründeten wir mit dem Spielleiter und seiner Freundin eine neue Gruppe. Dieses Mal spielten wir Shadowrun 4. Wir spielten also lange Shadowrun und wechselten irgendwann dann auch dort zu DSA (Das schwarze Auge).

 

Doch was macht den Reiz des ganzen Aus?

 

Es ist wunderbar in eine neue Welt zu schlüpfen und sie zu beeinflussen. Das Ganze ist als würde man mit seinen Freunden ein Hörbuch hören und gleichzeitig kann man gemeinsam entscheiden wie es nun weiter geht. Wie die Geschichte letzten Endes ausgeht.

Dabei kann man in so viele verschiedene Rollen schlüpfen. Der starke Krieger, der mächtige Magier oder der Priester den alle verehren.

Man kann in allen Genres spielen, zu allen Zeiten, mit und ohne Magie, mit und ohne Götter.

 

Mehr zu den einzelnen Regelwerken in einem späteren Beitrag.